Ernesto Bitetti

Ernesto Bitetti

Ernesto Bitetti, geboren in Rosario in Argentinien, lebt seit 1968 in Madrid. Er ist auf allen fünf Kontinenten aufgetreten, und dabei in solch berühmten Sälen wie Bolshoi (Leningrad), Metropolitan Festival (Tokyo), Concertgebouw (Amsterdam), Lincoln Center (New York), Pleyel (Paris), Teatro Colon (Buenos Aires), Musikverein (Wien), Queen Elizabeth Hall (London), Town Hall (Sydney), Teatro Real (Madrid), City Hall (Manila), Opera (Rome), Tschaikowsky (Moscow), Kennedy Center (Washington), Gilbenkian (Lissabon), Herkulessaal (München) und vielen anderen.

Ernesto Bitetti wurde eingeladen, mit bekannten Kammerorchestern zu spielen, wie zum Beispiel dem English Chamber, Prague Chamber, Zagreb Soloists, Münchner Kammerorchester, I Solisti Italian, I Solisti Aquilani, Northern Sinfonia und Israel Chamber sowie mit Symphonieorchestern wie dem in London, München, Liverpool, Den Haag, Jerusalem, Osaka, Sydney, Nederlands Philharmonisch, St. Louis, Hamburg, Suisse Romande, BBC, Stuttgart, Peru, Chile, Bogotá, Manila, Buenos Aires und allen wichtigen spanischen Orchestern.

Preisgekrönter Spitzengitarrist

Seine zahlreichen Aufnahmen unter Labels wie Hispavox, EMI, Vox und Deutsche Grammophon werden überall in der Welt verkauft und haben den Records National Preis in Spanien in 1979 und 1985 erhalten. In 1983 gewann sein Fernsehprogramm "Bittetti aus dem Aranjuez Palast" den Internationalen Fernsehpreis in Prag.

In 1989 schuf die Indiana University School of Music in Bloomington ihr Gitarrenprogramm und ernannte Ernesto Bitetti zum Leiter der Gitarrenabteilung.